Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

FAKTEN & FIKTION: ZEEEEEEEEIT!

31. Mai | 20:00

€6 - €14

Improtheater trifft auf Wissenschaft

Wie würde eine von Bibern geplante Stadt aussehen? Was tragen Aminosäuren zur Balz? Gilt Kants Kategorischer Imperativ auch in einem Ameisenstaat? Wir wagen uns in die Nähe der Wissenschaft. Einem realen, wissenschaftlichen aber verständlich aufgearbeiteten Vortrag entlocken wir seinen intelligenten und derben Humor. Konzepte werden verdreht, Prämissen ins Extrem gejagt. Zwischen abstrakten Fakten und fluiden Fiktionen entstehen erfrischende Einblicke in das Thema des Abends – das Ganze mit großem Unterhaltungswert und sprudelnder Erkenntnislaune. Lerne und lache, wenn sich Impro und Wissenschaft begegnen. Vorkenntnisse unerwünscht!

Der dreiteilige Abend beginnt mit einem fachlich fundierten Vortrag eines speziell geladenen Gastes. Danach haben Publikum und Spieler*innen die Möglichkeit, Fragen zum gehörten zu stellen. Die Improkünstler*innen spielen dann frei inspiriert mit dem entstandenen Material. Jeden Abend ein neuer Vortrag, ein anderes Fachgebiet. Dieses Mal geht es um:

ZEIT, ZEEEEIT, ZEEEEEEEEIT: EINSTEIN UND DIE UHR

Eine der wichtigsten Erkenntnisse aus Einsteins Allgemeiner Relativitätstheorie (ART) ist die Beobachterabhängigkeit des Zeitbegriffs. Was für die eine 5 Minuten sind, können für den anderen 5 Stunden sein. Zeit ist also ein relatives Konstrukt. Jedoch basieren Anwendungen wie Navigation, Kommunikation und Präzisionsmessungen auf hochgenauen Uhrenvergleichen. Im Vortrag geht es weniger um langweilige Gleichungen, sondern um all die coolen Phänomene: Raumzeitkrümmung, schwarze Löcher und Zeitreisen… Mithilfe von Energie, gewaltiger Masse und Mathematik werden wir die Zeit dehnen und strecken, stauchen und biegen. Wie kann man im Sinne der relativistischen Geodäsie mit Atomuhren Höhenunterschiede ermitteln und sogar die Erde selbst vermessen? Wichtige Anwendungen ergeben sich in der Beobachtung des Klimawandels, Analyse der Dynamik unseres Heimatplaneten, Entwicklung von Frühwarnsystemen, Etablierung (inter-)galaktischer Bezugssysteme, Test des Fundamentes moderner Physik und, last but not least, Wissen um des Wissens Willen um maximales Verständnis der Naturgesetze bis ans Äußerste zu treiben.

 

REFERENT: DENNIS PHILIPP

Nach drei Jahren am Fachbereich Physik der Bremer Uni und einer Bachelorarbeit zum Verhalten von Licht in der Nähe Schwarzer Löcher ging Dennis Philipp nach Oldenburg – Quantenfeldtheorie und so. Die Masterarbeit zu exakten Lösungen von Wellengleichungen für bosonische Felder um statische Schwarze Löcher führten ihn zurück ans Bremer ZARM (Fallturm) und in die Arbeitsgruppe ‘Fundamental Physics in Space’ geführt. Es folgen vier Jahre Promotion und eine Dissertation Ende 2018 zu eben jenem Themengebiet, das im Vortrag vorgestellt werden wird. Zur Zeit arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitsgruppe Imaging Physics am Fraunhofer Institut für digitale Medizin MEVIS.

 

 

 

Die Show dauert etwa 60 Minuten.

EINTRITT

14 € | BIK Support – unterstütze unser Theater und die auftretenden Künstler*innen!
9 € | regulär
6 € | ermäßigt

>> ZU DEN TICKETS

Foto (c) Volker Althaus

ENSEMBLE

Details

Datum:
31. Mai
Zeit:
20:00
Eintritt:
€6 - €14
Veranstaltungskategorie:
Website:
https://bik-city-impro.de/spielplan/fakten-und-fiktion-3/

Veranstalter

BIK CITY Impro
Website:
www.bik-city-impro.de

Veranstaltungsort

City 46
Birkenstraße 1
28195 Bremen,
+ Google Karte